Britta Laube                 Windmühlenstraße 6

Heilpraktikerin für Psychotherapie          31177 Harsum GT Machtsum

Hallo und Herzlich Willkommen!

Eine Punktlandung, wenn es um

  • phänomenologisch-systemische Aufstellungsarbeit (als Einzel- und Gruppenarbeit) (auch Familienstellen genannt)
  • Jin Shin Jyutsu (sprich: Dschin Schin Dschitsu; auch japanisches Heilströmen genannt)
  • humanistische Gesprächstherapie
  • Imaginationsarbeit
  • systemische Paartherapie/-beratung

geht.

 

Wenn nicht, gibt es sicherlich einen guten Grund, warum die Landung gerade hier erfolgt ist .....

 

"Meine" Methoden sind hilfreich bei den unterschiedlichsten Störungen, wie z.B.:

  • belastenden, wiederkehrenden Grund- und Verhaltensmustern (den eigenen Platz nicht finden können; destruktive Glaubenssätze, sich ausgeschlossen fühlen, Süchte ...)
  • Beziehungsproblemen (Paar, Familie, Freunde, Beruf)
  • wiederkehrende, bewusst nicht erklärbare Gefühlsausbrüche
  • wiederkehrende (auch chronische) Symptome der Psyche und auch des Körpers          und und und

Unbewusste Prozesse können erkannt und im besten Fall beendet werden. Oft liegen die Ursachen im System, womit in diesem Zusammenhang die Familie (Herkunftsfamilie) gemeint ist. Näheres bei den einzelnen Methoden.

 

 

Über mich:

Ich wurde 1966 geboren, bin verheiratet und wir haben zwei Kinder. Meine berufliche Ausbildung begann im kauf-männischen Bereich als Industriekauf-frau. Hier habe ich in den verschie-densten Bereichen Erfahrungen gesammelt und bin auch weiterhin in Teilzeit im kaufmännischen Bereich tätig.

Im Laufe meiner persönlichen Entwicklung habe ich mich immer mehr für ganzheitlich heilungsfördernde Möglichkeiten interessiert. So bin ich 2011 bei der phänomenologisch-systemischen Aufstellungsarbeit "gelandet" (auch Familienstellen genannt) und war so begeistert, dass ich eine entsprechende Ausbildung absolviert habe.

Ähnlich erging es mir mit dem japanischen Heilströmen (Jin Shin Jyutsu), welches ich schon jahrelang als Selbsthilfe anwende und nun Klienten anbiete.

Ich verstehe mich als "Heilungsförderin", denn die Heilung (heil bzw. ganz werden) vollzieht jedes Wesen selbst, unabhängig von der Wahl der Hilfsmittel.

Auch sehe ich "meine" Hilfsmittel nicht als Ersatz für schul-medizinische Maßnahmen, sondern als Ergänzung und Gesund-heitsvorsorge. Aus eigenen, familiären Erfahrungen weiß ich, dass schulmedizinische Maßnahmen lebensnotwendig sein können.

 

Daten auf meinem heilungsfördernden Weg:

2011  

Kontakt zur Aufstellungsarbeit (Christa Denecke, Groß Elbe), seitdem regelmäßig

2013

Fachausbildung "Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie" bei der Lebensblüte-Schule, Hannover

Fachausbildung systemische Paartherapie und -beratung beim IMFF, J. Kuhlmey, Hannover

2014

Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung als Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie

Fachausbildung japanisches Heilströmen bei G. von Richthofen, Hamburg

2015

Fachausbildung (5-Tage-Kurs) Jin Shin Jyutsu bei W. Riegger-Krause, Berlin

2014 - 2016

Fachausbildung phänomenologisch-systemische Aufstellungsarbeit bei Heinz Stark, Göhrde

Jichugong (Grundkurs) der med. Biyun Qigong Methode bei Heinz Stark, Göhrde

Dong-Gong-Kurs der med. Biyun Qigong Methode bei Heinz Stark, Göhrde

2016

Fachausbildung (5-Tage-Kurs) Jin Shin Jyutsu bei Mona Harris, Berlin

Fachausbildung Humanistische Gesprächsführung bei G. Tiemeyer an der amara Schule, Hannover

2017

Weiterführung Humanistische Gesprächsführung bei G. Tiemeyer an der amara Schule, Hannover

Fortbildung Dialogisch Aktive Imagination (DAI) Modul 2 bei G. Tiemeyer an der amara Schule, Hannover